Regionaler Planungsverband Vorpommern

Machbarkeitsstudie zum Verlauf des Ostseeküsten-Radweges zwischen Stralsund und Greifswald

Der Ostseeküsten-Radweg zwischen Stralsund und Greifswald wird in allen offiziellen Radwegekarten parallel zur B105 auf der Alleenstraße der alten B96 geführt. Das dort vorhandene Kleinpflaster wird den Ansprüchen der Radfahrer in keiner Weise gerecht, weshalb dieser Streckenabschnitt des Ostseeküsten-Radweges seit Jahren Anlass für heftige Kritik ist.

Der Regionale Planungsverband hat im Juni 2013 eine Machbarkeitsstudie zum veränderten Streckenverlauf für den Neubau des Ostseeküsten-Radweges zwischen Stralsund und Greifswald in Auftrag gegeben. Diese Machbarkeitsstudie ist Voraussetzung für die Förderung des Radwegebaus durch das Ministerium für Wirtschaft und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern.

In dieser Machbarkeitsstudie wurden die Realisierungschancen für alle in diesem Bereich möglichen Trassenvarianten über vorhandene Wege abgeschätzt und schließlich eine Vorzugstrasse aus gutachterlicher Sicht vorgeschlagen. Berücksichtigt wurden dabei u.a. die touristische Attraktivität, die Verkehrsfunktion innerhalb der Gemeinden, Fragen des Natur- und Umweltschutzes, des Baugrundes, Eigentumsfragen, Ausbaustandards und die voraussichtliche Höhe der Bau- und Unterhaltungskosten. Die Teilstrecken sind über Gelenkpunkte miteinander verbunden, so dass sich für den Verlauf der Gesamttrasse verschiedene Varianten ergeben. Außerdem haben die Gutachter Empfehlungen für mögliche Anschlußstrecken zu anderen touristischen Sehenswürdigkeiten abgegeben.
Die abschließende Entscheidung für eine Trasse im Planverfahren und die Umsetzung des Radwegebaus liegt in der Verantwortung der Gemeinden.

Die Machbarkeitsstudie liegt in der Geschäftsstelle des Regionalen Planungsverbandes Vorpommern und in den beteiligten Kommunen vor. Ins Internet wurde zur Information eine weboptimierte Version eingestellt.

Die Machbarkeitsstudie zum veränderten Streckenverlauf für den Neubau des Ostseeküsten-Radweges umfasst verschiedene Teile, die nachfolgend als PDF-Dateien zum Download bereitgestellt werden:

Seite druckenAcrobat ReaderPDF generieren
zurueck
zum Anfang